Volle Kanne Girlpower !!!

Mit Ferienbeginn hatten die Mädchen der 5. und 6. Klasse im Projekt „Wertschätzung und positives Selbstwertgefühl“ die Gelegenheit sich in zwei Tagen ihrer Stärken, kulturellen Unterschiede und Besonderheiten bewusst zu werden.

Dem Projektablauf vorausgegangen ist eine ausführliche Auseinandersetzung für mögliche Projektthemen gemeinsam mit den Mädchen. Hierbei wurden Ideen und Wünsche zusammengetragen und konkretisiert. Ziel war, die Mädchen in Partizipations- und Beteiligungsprozesse einzubinden. Die Themenfindung wie auch die Projektdurchführung wurde von den Sozialarbeiterinnen der Regelschule geleitet und moderiert. Zusätzliche Unterstützung erhielten die Sozialarbeiterinnen von Frau Augsburg (TMBJS).

Begonnen wurde das Projekt mit der Herstellung von Selfie Fotos für den eigenen Steckbrief. Darauf aufbauend ging es unter Anleitung einer Pharmazeutin um die richtige Gesichtspflege und den Umgang mit den ersten Hautunreinheiten.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen, setzten sich die Teilnehmerinnen mit folgender Fragestellung auseinander: „Was bedeutet eigentlich Schönheit?“. Begleitet wurde diese Fragestellung mit einer methodischen Auseinandersetzung mit Schönheitsidealen im Vergleich von früher und heute.

Der zweite Projekttag begann mit typischen Charaktereigenschaften von Mädchen und verbundenen kulturellen Unterschieden. In Vorbereitung auf das Mittagessen, wurden von einer örtlichen Ernährungspsychologin wertvolle Hinweise zu abwechslungsreicher und ausgewogener Ernährung vermittelt. Hierbei entstanden gesunde Burger mit Zutaten, welche bei den Schülerinnen sonst nicht auf den täglichen Speiseplan zu finden sind.

Nach einer Entspannungsreise (mit genauso entspannenden Gesichtsmasken) wurden auch am zweiten Tag die Haare der Mädchen zu kunstvollen Flechtfrisuren gestylt und die Nägel farbenreich lackiert.

Für die anschauliche Anleitung und tatkräftige Unterstützung sei den beiden Mitarbeiterinnen der Apotheke von Hirschhausen in Saalfeld gedankt. Ebenfalls sei dem Jugend- und Stadtteilzentrum für die Bereitstellung der Räume ein Dank ausgesprochen. Finanziell gefördert wurde das Projekt durch das Deutsche Kinderhilfswerk.

Bernadett Weidhaas

bilder@sarah.fröhlich
Die Webseite wird finanzell und durch ehrenamtliche Arbeit durch den

Verein der Freunde und Förderer der Regelschule "Albert Schweitzer" Saalfeld e.V

gefördert